DVB-T Receiver Test – Preisgünstiges digitales Fernsehen

Paar schaut digitales FernsehenMit einem DVB-T Receiver kann man digitale Radio- und Fernseh-Programme preisgünstig und in ausgezeichneter Ton- und Bild-Qualität empfangen.

Hier klicken für eine Auswahl der besten DVB-T Receiver bei Amazon für 2015

DVB-T bezeichnet eine Art des Digital Video Broadcasting (DVB) und ist eine Abkürzung für „Digital Video Broadcasting-Terrestrial“ und bedeutet auf Deutsch so viel wie „Digitales erdgebundenes Fernsehen“.

Sowie in Europa als auch in den Vereinigten Staaten, Asien und Australien wird DVB-T als Standard-Übertragung von digitalem Radio und Fernsehen genutzt.

Über diese digitale Übertragungsform lassen sich je nach Land und Region zwischen 10 und 40 Fernseh-Kanäle empfangen. Als Übertragungsmittel dienen sowohl analoge als auch digitale Antennen.

Was ist ein digitaler DVB-T Receiver und wie ist dieses Empfangsgerät ausgestattet?

Digitaler DVB-T Receiver

DVB-T Receiver, auch „Decoder“ oder „Set-Top-Box“ genannt, verwandelt digitale Empfangssignale in analoge Empfangssignale. Der DVB-T Receiver wird an einem geeigneten Scartstecker am jeweiligen Fernseh-Gerät angeschlossen und die Empfangsantenne am passenden Antenneneingang.

Fernseh-Geräte, die nicht mit einem Scartstecker ausgestattet sind, benötigen einen separaten DVB-T-Modulator, der das Empfangssignal für das jeweilige Fernseh-Gerät neu verbreitet und analoges Kabelfernsehen ermöglicht.

Für einen optimalen Empfang und eine ausgezeichnete, digitale Ton- und Bild-Qualität kann man sich zusätzlich auch für diverse weitere Anschlüsse und Scartstecker entscheiden.

DVB-T Empfangsgeräte besitzen außerdem viel Speicherkapazität zum Aufzeichnen von TV- und Radio-Programmen.

Handelsübliche DVB-T Receiver besitzen in der Regel eine gute bis sehr gute Ton- und Bild-Qualität. Bei eventuellen Signalstörungen innerhalb des Empfangsbereichs treten beim digitalem Übertragungsempfang weder störende Geräusche noch lästige Bildverzerrungen auf.

Je nach Empfangsbereich variiert die Signalstärke des DVB-T Receivers. Beispielsweise kann der Empfang im Auto unterwegs schlechter ausfallen als im eigenen Heim.

Welche Vorteile bietet diese digitale Übertragungsform „DVB-T“?

  • DVB-T ermöglicht digitales Fernsehen einfach und schnell zu empfangen. Für den Empfang benötigt man einen DVB-T Receiver und eine passene Antenne. Ein großer Vorteil: Bei den meisten handelsüblichen Receivern kann die Antenne ohne lästiges Ausrichten kinderleicht justiert werden.
  • Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass man sowohl im Haus als auch kabelos unterwegs digitales Fernsehen empfangen kann. Diese Übertragungsform kann somit flexibel genutzt werden.
  • Durch die digitale Übertragungstechnik können im Schnitt 3 bis 4 Mal so viele Kanäle und Programme empfangen werden als bei einer analogen Übertragungtechnik.
  • Gut ist außerdem, dass nach den jeweiligen Produktkosten und den GEZ-Gebühren keine weiteren Kosten anfallen.
  • DVB-T bietet im Gegensatz zum analogen Fernsehen eine exzellente Bild- und Tonqualität sowie eine immense Programm- und Kanal-Vielfalt.

Welche Vorraussetzungen gelten für einen DVB-T Empfang?

  • Für einen DVB-T Empfang benötigt man einen passenden, externen Digital-Receiver und eine geeignete Empfangsantenne. Vor allem ältere Fernseh- oder Höhrfunk-Geräte sind nicht mit dieser Empfangsfunktion ausgestattet, können aber unter Umständen kostengünstig umgerüstet werden.
  • Der Digital-Receiver wird entweder an ein Scart-Kabel oder an eine Antennen-Dose angeschlossen. Viele moderne Fernseher sind meist mit einem Scartstecker ausgetstattet. Dieser Scartstecker befindet sich bei den meisten Fernseh-Geräten auf der Geräterückseite.
  • Zudem gibt es sogenannte DVB-T-USB-Sticks, die digitales Fernsehen auch am PC, Notebook oder Laptop möglich machen.

Worauf sollte man beim Kauf achten?

Ein wichtiger Punkt ist die Bedienbarkeit des DVB-T Receivers

Receiver: Für die digitale Empfangsübertragung gibt es neben Satelliten Receiver auch spezielle Sat Receiver, die Signale in HDTV Qualität verbreiten. Viele dieser modernen Geräte sind mit einer Festplatte ausgetattet. Viele Modelle besitzen ebenfalls einen HDMI Anschluss, welcher exzellente Signalübertragungen garantiert.

Bedienbarkeit: Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Bedienbarkeit der Empfangsgeräte. Je nach Gerät kann man über ein Menü TV-Programme und Kanäle suchen und abspeichern.

Umschaltzeit: Beachten sollte man außerdem, dass alle Receiver eine unterschiedliche Kanal-Umschaltzeit besitzen. Die Zeitspanne variiert zwar nur minimal, sollte allerdings trotzdem vor dem Kauf geprüft werden.

Videotext: Nicht jeder DVB-T Receiver ist mit einer Videotext-Funktion ausgestattet. Vor dem Produktkauf sollte man sich über diese Funktion informieren.

Timer: Außerdem sollte ein DVB-T Receiver mit einer Timer-Funktion ausgestattet sein, vor allem dann, wenn diverse Programme und Sendungen nicht fortlaufend neu eingestellt werden sollen.

Stromversorgung: Da viele herkömmliche DVB-T Receiver einen hohen Stromverbrauch kennzeichnen, sollte man beim Kauf einen zusätzlichen Netzschalter erwerben.

Spannung: Wer einen DVB-T Receiver unterwegs im Auto oder Urlaub benutzen möchten, muss auf eine Spannungsversorgung von mindestens 12 Volt achten.

VPS: Viele moderne DVB-T Receiver besitzen eine VPS-Funktion. VPS ist die Abkürzung für „Video Programm Service“. Mit dieser Funktion können Videogeräte TV-Sendungen oder Spielfilme automatisch aufzeichnen. Wenn diese Aufzeichnung mit VPS realisiert werden soll, sollte man darauf achten, dass der DVB-T Receiver das Signal aus dem direkten Empfangsbereich identifizieren kann.

Modell: Neben den externen DVB-T Receivern gibt es auch Empfangsgeräte, die direkt in das Fernseh-Gerät eingebaut werden können. Hierbei handelt es sich um sogenannte „Nachrüst-Modelle“, die vor allem durch ihre einfachere Bedienbarkeit und Funktionsweise überzeugen.

Garantie: Beim Kauf sollte man grundsätzlich beachten, einen Receiver zu kaufen, der mit einer Garantie versehen ist und unter Umständen umgetauscht werden kann.

Antenne:

  • DVB T RaumantenneAuf die Antenne des Empfangsgeräts muss mit unter am wichtigsten geachtet werden, dabei spielt nicht nur die Art eine wichtige Rolle sondern auch der Standort.
  • Neben Raum- und Außenantennen gibt es auch spezielle Dachantennen. Dachantennen können in der Regel einfach umgerüstet werden, also mit zusätzlichen aktiven Antennen-Verstärker versehen werden. Gegebenenfalls kann die Antenne im Voraus von einem Spezialisten überprüft und für den Einsatz ausgestattet werden.
  • Grundsätzlich gilt, je näher der Sendestandort, desto besser der Signalempfang. Dazu können sowohl neue, als auch bestehende Dach- und Raum-Antennen leistungsstärker modifiziert werden.
  • Sowohl Raum- als auch Außenantennen müssen Standort spezifisch individuell eingestellt werden. Eine Raumantenne sollte man beispielsweise grundsätzlich in Nähe eines Fensters stellen.
  • Mithilfe einer integrierten Signalstärke-Anzeige kann bei eventuellen Störungen die Frequenz verstellt werden. Hilfreich ist außerdem, die Antenne wenige Millimeter vom Standort hin und wieder zu bewegen.
  • Wenn das Antennen-Signal vom Receiver unverändert zurück transportiert werden soll, ist es äußerst hilfreich diverse DVB-T Empfangsgeräte zu erwerben. Ein zusätzlicher DVB-T Receiver ist außerdem von Vorteil, wenn man eine TV-Sendung aufnehmen möchten und gleichzeitig ein anderes TV-Programm ansehen möchte.
  • Je nach Empfangsbereich sollte man eine zusätzliche aktive Antennen-Verstärkung erwerben. Aktive Antennen sind außerdem mit einem separaten Netzanschluss ausgestattet. Diese Antennenverstärker sind ideal für den Außenbereich, allerdings sehr hoch im Stromverbrauch. Auf diese Weise kann man mit einem DVB-T Receiver beispielsweise selbst in Kellerräumen und unterwegs optimalen Signalempfang erreichen.

Hier klicken für eine Auswahl der besten DVB-T Receiver bei Amazon für 2015